Gemeinsam Wohnen in Bielefeld e.V. zeichnet sich aus durch die Entwicklung neuer, innovativer, praxisnaher Ideen. Unser Angebot Wohn-Ess-Idee wurde in unserem Haus entwickelt und ist aktuell einmalig in der Region.

Wohn-Ess-Idee

Unsere Wohn-Ess-Idee ist ein ambulantes Wohntraining für Menschen mit Behinderung - der beste Weg vom Elternhaus in die Selbständigkeit. Sie sind erwachsen, gehören zum Personenkreis der Menschen mit Behinderung und möchten gerne ein selbständiges Leben in Ihrer eigenen Wohnung führen? Dann sind sie hier genau richtig. Denn Wohnen will gelernt sein.


Unterstütztes Wohnen in der Trainingswohnung

Unser Angebot Wohn-Ess-Idee bietet Ihnen ein Wohntraining über einen Zeitraum von maximal eineinhalb Jahren. Danach entscheiden Sie, ob Sie in eine eigene Wohnung ziehen möchten, zuhause wohnen bleiben möchten oder umfassendere Hilfen benötigen.

In einer von uns angemieteten 3-Zimmer Wohnung können Sie, als Teilnehmer der Wohn-Ess-Idee für höchstens 4 Wochen am Stück wohnen. Während der eineinhalb jährigen Teilnahme an der Wohn-Ess-Idee finden mehrere Wohntrainings mit unterschiedlichen Schwerpunkten und von unterschiedlicher Dauer statt. In der Regel wohnen Sie für ein oder zwei Wochen in der Trainingswohnung und ziehen danach wieder nach Hause. Ihr Hauptwohnsitz ändert sich nicht. Ihre persönliche Mitarbeiterin oder Ihr Mitarbeiter begleitet Sie während dieser Zeit.

Die Wohn-Ess-Idee bietet Ihnen die Möglichkeit unter fachlicher Begleitung das selbständige Wohnen einzuüben und sich auf ein Leben in den eigenen vier Wänden mit oder ohne ambulanter Unterstützung vorzubereiten.

Unsere Unterstützung bezieht sich konkret auf folgende Bereiche:


  • Entwicklung einer angemessenen Lebensperspektive und Umgang mit den eigenen Einschränkungen
  • Beratung für Sie und Ihre Angehörigen
  • Regelmäßiges Einüben von Alltagsroutinen außerhalb des Elternhauses
  • Umgang mit Geld für Mahlzeiten und Hobbys
  • Einüben von eigenständiger Gestaltung des Tagesablaufs (Aufstehen, rechtzeitiges zur Arbeit gehen, Zeit für Pausen, Haushalt, Freizeit
  • Behördenangelegenheiten
  • Hilfestellung bei der Führung des Haushalts und der Essenszubereitung
  • Unterstützung in der Ablösung vom Elternhaus
  • Hilfe bei der Entscheidungsfindung, welche Wohnform auf Dauer die geeignete ist, insbesondere ob ein Leben in einer eigenen Wohnung mit Unterstützung möglich ist
Flyer zum Herunterladen >>

Kerstin Husemann     Kerstin Husemann
ab März 2013 Pädagogische Leitung
Tel: 0521 329790-34
Email senden
 
Sarah Göhner     Sarah Göhner
Bezugsmitarbeiterin
Tel: 0521 329790-20
Email senden
 
Jan Illing     Jan Illing
Bezugsmitarbeiter
Tel: 0521 329790-10
Email senden

Ihr Weg zur Betreuung

  • Nach einem ausführlichen Informationsgespräch in unserem Fachdienst können Sie mit unserer Unterstützung einen Antrag auf unterstütztes Wohnen stellen
  • Der Kostenträger, in der Regel der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, überprüft, ob Sie Anspruch auf Eingliederungshilfe haben und ob er die Kosten für die ambulante Betreuung für Sie übernimmt.
  • Sie werden in die Hilfeplankonferenz eingeladen. Dort wird Ihr Antrag entschieden.


Kontakt >>